Changemanagement

change d


Veränderungsprojekte können viele Facetten haben. Immer geht es aber darum, eine Konsistenz in Strategie, Struktur, Prozessen und Kultur zu wahren oder sicherzustellen. Diese Grundlage in der Betrachtung von Veränderungssituationen ist erfolgskritisch. Daher ist mein Vorgehen in Bezug auf die Struktur von Veränderungsvorhaben weitgehend gleichartig.

1.) Strategiecheck

Gemeinsam mit Geschäftsführung/Vorstand wird die Strategie einer Plausibilisierungsprüfung unterworfen und auf die Auswirkungen hin untersucht. Die Branchenexpertise stellt das beauftragende Unternehmen bei, die Changemanagementexpertise kommt vom Berater. Durch diesen Strategiecheck wird sichergestellt, dass im folgenden Roll-Out ein optimales Ergebnis erzielt wird.

2.) Buy-In der Führungskräfte

Jede Veränderung wird immer durch die Leistungsträger in die Organisation gebracht. Diese zu gewinnen und zu überzeugen ist ein wichtiger erster Schritt.

3.) Rollen & Ziele & Verantwortung

Nahezu jede organisatorische Veränderungsmaßnahme hat Einfluss auf Bereiche und Teams. Die strategischen Geschäftsziele in die Funktionsbereichsziele und die Zusammenarbeit zu übersetzen, schafft die Voraussetzung dafür, dass Führungskräfte und Teams bereit sind, Verantwortung für die Umsetzung der Veränderung zu übernehmen.

4.) Umsetzung

Entsprechend des Umfangs und der Inhalte eines Veränderungsprozesses wird möglichst viel Verantwortung in der Hierarchie nach unten delegiert. Eine ausgeklügelt Change-Architektur stellt dies sicher. Damit wird ein höchst mögliches Maß an Engagement bei den beteiligten Personen erreicht.

5.) Evaluierung

Jeder Changeprozess sollte von einer Evaluierung begleitet werden, die Risiken überwacht und für Feedback über die Zielerreichung sorgt. Auch hier habe ich die besten Erfahrungen mit einer hohen Einbindung der Mitarbeiter gemacht.


Anlässe, wo ich etwas für Sie tun kann, sind zum Beispiel:

  1. Sie sind gerade dabei die Vision, die Strategie und die Ziele Ihres Unternehmens oder Fachbereiches oder generell ein Veränderungsvorhaben zu definieren und können einen Sparringpartner gut gebrauchen.
  2. Sie haben ein besonders schwieriges oder komplexes Veränderungsvorhaben vor sich und wollen auf "Nummer Sicher" gehen. Eine externe Person mit viel unterschiedlicher Erfahrung könnte dabei wichtige Inputs liefern.
  3. Sie sind dabei Ihre Strategie zu definieren und merken, dass es auch kulturelle Veränderung in Ihrem Unternehmen brauchen wird. Sie wünschen sich Unterstützung in diesem Thema.
  4. Sie sind kurz vor dem Kick-Off Ihrer neuen Strategie und wünschen sich Unterstützung dabei den Roll-Out besonders wirkungsvoll zu gestalten.
  5. Sie wollen sicherstellen, dass der "Buy-In" der Führungskräfte in die neue Strategie klappt.
  6. u.a.m.
© Bernhard Knapp 2012                                                                         Impressum                                                                                 Datenschutz